..ein BLOG als REISEverFÜHRER..denn:


CORNWALL ist
vielfältig & traumhaft !

..eine "HALB-INSEL" westlich DEVON's
mit den südlichsten und westlichsten
"Points of England".



..........................................
-Hinweis:
bei fehlerhafter Darstellung
des Blogs bitte "do-not-track"
abschalten!

"Hurling the Silverball"

St.Ives Feast & Hurling the Silverball

Zum Jahresbeginn steht nicht nur das Finale
der Dart-WM in der "Ally-Pally" / London an.


Vorausblickend biete ich hier einen kleinen Hinweis bzgl. eines
cornischen Brauches, der am 5.Februar auch in 
St.Ives gelebt wird:

Hurling the Silverball!

 

 

Wikipedia:St.Columb Ball,1995
 Der Brauch existiert in Cornwall seit
mindestens 300 Jahren.
Hurling ist i.w.S. einzuordnen zwischen
Foorball und Rughby.

Zwei Gruppen Jugendlicher oder Männer
"streiten" sich um einen speziellen Ball
und versuchen durch Zuwerfen, diesen
quer durch ein spezielles Gebiet
-Stadt i.d.R.-
an einen besonderen Ort zu bringen.



"Das Fest von St. Ives ist eine alte Tradition, die den Jahrestag der
 Einweihung der Pfarrkirche St. Eia im Jahr 1434 n. Chr. feiert und
 eine seltene Gelegenheit bietet, das Spiel Hurling the Silver Ball,
 eine jahrhundertealte Form des Rugbys, zu sehen."
(Zitat);automatische Übersetzung
"Alles beginnt mit der Bürgerprozession des Bürgermeisters für den
Segen in St. Ia Well in der Nähe von Porthmeor Beach, gefolgt vom
Beginn des ausgelassenen Schleuderns der silbernen Kugel, wenn die
 Teilnehmer versuchen, den Ball in der Stadt zu gewinnen. Wer den
 Ball auf den Stufen von St. Ives Guildhall gegen Mittag zurück zum
 Bürgermeister bringt, erhält eine Silbermünze. Am Nachmittag
 werden von den Stadträten den wartenden Kindern auf dem
Vorplatz des Rathauses Pfennige vom Balkon aus angeboten."

Bei den "Kämpfen" um die Kugel passieren selten ernsthafte Verletzungen.
Einzig belegte Ausnahme mit Todesfolge:
"Im August 1705 kam es bei einem Hurling-Match in Camborne zu
einem Todesfall. Das Gemeindegräberregister enthält den folgenden
 Eintrag "William Trevarthen in der Kirche begraben". "Disstroid zu
 einem Hurling mit Redruth Männern an den hohen Dounes der 10.
 August". Dies ist der einzige aufgezeichnete Tod eines Spielers
während  eines Hurlings."
(Zitat;automatische Übersetzung)

Nun, die Bälle bestehen ja auch aus Stein (ganz früher), Holz oder
mit Silber überzogenem Material;
somit massiv und bei Kopfverletzungen nicht gerade harmlos.

Der in der Abbildung oben gezeigte Ball von St.Columb
 ".. zum Schleudern ist aus Sterling Silber, das in zwei Hemisphären
 gehämmert und dann um einen Kern aus Apfelholz gebunden wird,
 der mit einem Band aus Silber zusammengehalten wird. Das Band
hält Schrauben oder Nägel, die den Ball zusammenhalten."
(Zitat;automatische Übersetzung)

Näheres über St.Columb Major und andere regionale Hurlings finden Sie hier.

 
Wikipedia:Hurling Balls in Truro Museum



Einen "hautnahen Eindruck" vermittelt -u.a.- das nachfolgende
Video:

YouTube,Calendar Customs:
"St.Ives Feast Day Procession & Silver Ball Hurling"






Sollten Sie sich Anfang Februar in WestCornwall aufhalten:

Viel Spaß beim Hurling ! 

und immer auf die Deckung achten !!

















Stichworte