..ein BLOG als REISEverFÜHRER..denn:


CORNWALL ist
vielfältig & traumhaft !

..eine "HALB-INSEL" westlich DEVON's
mit den südlichsten und westlichsten
"Points of England".



..........................................
-Hinweis:
bei fehlerhafter Darstellung
des Blogs bitte "do-not-track"
abschalten!



Steinformationen

 

 aus grauer Vorzeit

 

Mit der Nutzung der"südlichen" Reiseroute gibt's
einige Möglichkeiten, den vorzeitlichen
Steingebilden näher zu kommen.

Bekannt ist Stonehenge bei Amesbury, aber auch
der Steinkreis von Avebury, the hurlers von
Liskaerd, und z.B. auch Merry Maidens bei Mousehole.


Oft wurden diese zwischen Jungsteinzeit und 
Bronzezeit errichtet - aus verschiedenartigen Gründen.
Manche "Objekte" finden sich aber auch "in der
Umgebung versteckt" gelegen; so z.B. der

"Devils Ring and Finger" nahe Morvah.

Beim Durchkriechen -rückwärts!- des Lochsteins
sollen Rücken- und Gliederschmerzen verschwinden
oder aber auch Schwangerschaften "ermöglicht"
werden -wichtig: jetzt aber 7(!) mal- .
In der Umgebung liegen aber noch weitere
Steinformationen; alle nahe der schon
beschriebenen Küstenstrasse B3306!

Der bekannteste "Quoid" steht zwischen
Madron und Morvah, nördlich Penzance:







Der Lanyon Quoid !
Nach einem Sturm 1815 eingestürzt,
wurde er 1824 -minimal verändert-
wieder aufgebaut.


Radierung von William Borlase 1769



Weitere "Steine" finden Sie aufgelistet hier.


Viel Spass beim Suchen und Finden !


"devils ring and finger"

Beiträge - chronologisch

Stichworte